Privatreise: Gabun & Äquatorial Guinea • Termin frei wählbar • ab 2 Personen garantiert

Eine abenteuerliche Entdeckungsreise durch das ungezähmte wilde „Herz“ Afrikas!

R e i s e v e r l a u f :

Tag 1, Wien – Addis Abeba

Linienflug von Wien via Addis Abeba nach Libreville.

Tag 2, Addis Abeba – Libreville

Nach Ankunft in Libreville, der Hauptstadt von Gabun Begrüßung durch einen Vertreter unserer Agentur und Transfer zum 5-Sterne-Hotel Radisson, Ruhe, gegen 15 Uhr nachmittags Stadtrundgang mit Besichtigung des alten Marktes, Kunsthandwerker und des Museums. Rückkehr zum Hotel und Nächtigung.

Tag 3, Libreville – Lambarene

Frühstück und um 8 Uhr (oder früher) Fahrt nach Lambarene. Unterwegs Stopp, um die Überquerung der Äquatorlinie zu feiern. Halt im Dorf Bifioun, um den für seine Masken und Bildhauer berühmten Fang-Stamm zu besuchen. Sie können beobachten, wie sie die Masken herstellen, und spazieren durch das Dorf. Weiterfahrt nach Lambarene. Ankunft gegen 13 Uhr, Check-in im Ogouee Palace Hotel oder einem ähnlichen Hotel. Nach dem Mittagessen Bootsfahrt auf dem Ogouee-Fluss, um die Nilpferde zu sehen, Rückkehr zur Übernachtung im Ogouee Palace Hotel

Tag 4, Lamberene – Libreville

Nach dem Frühstück, Besuch des alten Museums von Dr. Albert Schweitzer, Besuch der Bats Bridge und Fahrt nach Libreville. Nach Ankunft in Libreville Entspannung und Übernachtung im Radisson Hotel

Tag 5, Libreville – Flug nach Port Gentil – Olako Lodge

Frühstück, Transfer am frühen Morgen zum Flughafen, Flug ab 9 Uhr nach Port Gentil, Transfer zum kleinen Park in der Gegend von Fernanderz und Besuch des Parks. Danach Transfer nach Olako, Übernachtung in der Olako Lodge am Ombouee-Fluss.

Tag 6, Olako – Loango Park

Nach dem Frühstück Fahrt zum Loango Park, Nachmittagssafari, um Elefanten, Bafalous und andere Tiere zu sehen, Abendessen und Übernachtung in der Ndola Lodge oder Akaka Lodge.

Tag 7, Loango Park

Frühstück, Abfahrt zum Gorilla-Tracking-Gebiet, Besuch der eindrucksvollen Gorillas, danach Rückkehr zur Lodge Ndola, Abendsafari, um Meerestiere wie Schildkröten und Flusspferde zu sehen, zusätzliche Nacht in der Ndola Lodge.

Tag 8, Loango Park – Port Gentil – Libreville

Frühstück, Fahrt nach Olako, und Weiterfahrt nach Port Gentil, Flug nach Libreville. Nach Ankunft, Besuch der Bildhauer und Transfer zum Radisson Hotel, Abendessen und Übernachtung.

Tag 9, Libreville – Malabo

Äquatorialguinea-Frühstück, Transfer zum Flughafen von Libreville. Flug nach Malabo. Ankunft in Malabo, der Hauptstadt von Äquatorialguinea, auf der Insel Bioko. Treffen mit dem Reiseführer am Flughafen, Formalitäten mit dem E-Visum und Transfer zum Anda Hotel. Wenn Sie früher ankommen, besuchen Sie die Altstadt von Malabo, das Museum und das Handwerkszentrum. Abendessen in Malabo.

Tag 10, Malabo Moka – Luba Batete – Alena Blanca Beach – Malabo

Frühstück, gegen 9 Uhr verlassen Sie das Hotel und besuchen die Stadt Luba, von wo aus Sie die West-, Süd- und Ostküste erreichen können. Einige Kilometer westlich finden Sie Batete, wo Sie die Stadt und die Holzkirche besichtigen, die mit über 140 Jahren Bestehen die älteste Kirche des Landes ist. Dann fahren Sie in Richtung Malabo, aber auf halbem Weg besuchen Sie den Strand mit weißem Sand. Dieser Strand wird so genannt, weil der lokalen Mythologie zufolge etwas, das nicht schwarz ist, weiß sein muss, daher der Name des Strandes. Nach dem Strandbesuch fahren Sie nach Malabo, um die antike Stadt Malabo und ihre Sehenswürdigkeiten wie die Kathedrale, die Kammer der Dipùted, das Teodolita-Haus, die Promenade, den zentralen Markt und die spanischen und äquatoguineischen Kulturzentren zu besichtigen. Zurück nach Malabo, Übernachtung im Anda Hotel

Tag 11, Malabo Pico Basile – Malabo

Frühstück im Hotel, und gegen 8 Uhr fahren Sie mit dem Auto zum Vulkan Pico Basilé (3018 Meter), der im Nationalpark Pico Basile liegt. Hier erreichen Sie die Kirche von Basila, die auf einer Höhe von 2800 m liegt, kehren zum Hotel zurück und fahren zum Flughafen. Flug via Addis Abeba nach Europa.

Tag 12, Addis Abba – Wien

Nach Mitternacht, Weiterflug von Addis Abeba nach Wien. Ankunft in Wien am frühen Morgen.

TERMIN: frei wählbar

MINDESTTEILNEHMER: ab 2 Personen

REISEPREIS: auf Anfrage

Ihre maßgeschneiderte Reise Anfragen!

Kombination PERU & BOLIVIEN • ganzjährige Termine • ab 2 Personen garantiert! • ab € 8.965,-

Peru – Das „Königreich der Sonne“ ist ein Land antiker Kulturen, in dem der traditionelle Lebensstil der indigen Bevölkerung an vielen Orten ϋberdauert hat. Mit seinen abwechslungsreichen landschaftlichen Kontrasten lädt es den Besucher ein die Kϋste, das Hochland und den Urwald zu besuchen. Neben der „verlorenen Stadt der Inka“ Machu Picchu und den beeindruckenden Inkaruinen um Cusco bietet Peru mit den berϋhmten Nasca-Linien, dem Titicacasee, dem Colca Canyon und dem archäologisch hochinteressanten Norden des Landes weitere kulturelle und landschaftliche Höhepunkte. 

Tag 01 – Freitag Wien – Lima

  • Transfer Flughafen Lima – Hotel

Die peruanische Hauptstadt Lima wurde 1535 vom spanischen Conquistador Francisco Pizarro gegründet. Hier begegnet man sowohl der verfallenen Kolonialpracht, als auch der brodelnden Vitalität eines orientalischen Bazars. Es gibt melancholisch bedeckte Winter und luftig warme Sommer, und neben ausgedehnten Armenvierteln liegen altehrwürdige Bauten in ruhigen, vornehmen Winkeln, in denen die Abendluft nach Jasmin duftet.

Linienflug von Wien nach Lima. (Umsteigeverbindung) Nach der Ankunft in Lima erfolgt der Transfer vom Flughafen zum Hotel. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung und dient der Akklimatisation.

Mittelklasse:

Übernachtung im Hotel Hilton Garden Inn Lima Miraflores 4*(Landeskategorie: 4*) oder ähnlich (Standardzimmer)

Komfortklasse:

Übernachtung im Hotel Casa Andina Premium Miraflores 4* (Landeskategorie: 5*) oder ähnlich (Superiorzimmer)

Tag 02 – Samstag Lima/ ca. 35 km

  • Eingeschlossene Mahlzeiten: Frühstück

  • Halbtägige Stadtrundfahrt inklusive Kloster San Francisco und Larco Museum (5h)

Im Rahmen einer Stadtrundfahrt durch Lima besuchen Sie zunächst die koloniale Innenstadt mit der Plaza de Armas, wo sich der Regierungspalast, das Rathaus, das erzbischöfliche Palais und die Kathedrale befinden, um nur die prächtigsten Bauten an diesem geschichtsträchtigen Platz zu nennen.

Weiter geht es zur Besichtigung des Klosters San Francisco mit der größten Sammlung religiöser Kunstgegenstände in Amerika. Der Höhepunkt dieses Besuches sind die Katakomben. Im Anschluß besuchen Sie die Plaza San Martín, die immer wieder nach Erdbeben mit sehr viel Liebe renoviert wurde. Danach geht es durch die modernen Wohnviertel von San Isidro und Miraflores und zur Pazifikküste. Sie genießen die wunderschöne Aussicht über das Meer.

Anschließend besuchen Sie das Larco Museum mit der weltweit größten Privatsammlung präkolumbischer Kunst aus dem Norden Perus. Rafael Larco Herrera gründete am 28. Juli 1926 das Museum auf der eigenen Zuckerfarm Chiclin in Trujillo. 1958 wurde die Sammlung nach Lima gebracht und in einem Kolonialgebäude in Pueblo Libre eröffnet, wo sie noch heute zu sehen ist. Mehr als 45.000 Objekte umfasst die Sammlung aus schönen präkolumbischen Keramiken, Gold- und Silberstücke, eine wunderschöne und beeindruckende Sammlung von Textilien aus der Chancay-Kultur und eine amüsante Sammlung erotischen Steinguts aus der Moche-Zeit.

Folgende Ausflüge können optional vor Ort gebucht werden:

Optional: Stadtrundgang Miraflores (3h)

Erkunden Sie Miraflores, einen Stadtteil von Lima, der nicht nur schöne Landschaften und Parks, sondern auch viele Überraschungen zu bieten hat!

Ihr Reiseleiter wird mit Ihnen durch das Viertel spazieren, einige Seitenstraßen erkunden und vor allem den Malecón, die Strandpromenade mit herrlichem Blick auf den Pazifik entlang der Costa Verde. Unterwegs sehen Sie Sehenswürdigkeiten und hören Geschichten, z. B. über die Migrationsbewegungen nach Peru und deren Einfluss auf die Kultur und das Essen oder über die sozioökonomischen Gegebenheiten und Unterschiede zwischen den Stadtteilen. Sie werden erfahren, wie die Limeños ihr Leben leben und wie der Park für alles Mögliche genutzt wird, von einer Geburtstagsfeier bis zur täglichen Morgengymnastik, und Sie werden mehr über die Geschichte des Viertels und von Lima und Peru im Allgemeinen erfahren.

Von Larcomar, einem berühmten, in die Costa Verde eingebetteten Einkaufszentrum, führt eine kurze Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln – ein Erlebnis für sich – zum Kennedy Park. Sie haben die Wahl, zu bleiben und die umliegenden Geschäfte und Restaurants zu erkunden oder mit Ihrem Reiseleiter zu Ihrem Hotel zurückzukehren.

Optional: Besuch des Fontänenparkes mit Abendessen im Café del Museo (5h)

Sie werden am Hotel abgeholt und begeben sich auf den Weg ins Stadtzentrum. Hier liegt der Parque de la Exposición, in dem sich einer der größten Innenstadtparks weltweit befindet. Der Park besteht aus zahlreichen Wasserfontänen, die von Innen in unterschiedlichen Farben erleuchtet werden. Der Höhepunkt des Abends ist die musikalisch untermalte Springbrunnen-Oper.

Genießen Sie anschließend im Café Del Museo, das sich im Larco-Museum befindet, eine Auswahl an regionalen Gerichten. Im Garten des schönen Kolonialgebäudes können Sie entweder draußen auf der von bunten Blumen umgebenen Terrasse oder drinnen in der modernen Atmosphäre sitzen.

**Anmerkung: Der Besuch des Fontänenparkes ist nur von Dienstag bis Sonntag möglich.

Abendessen: 3-Gänge-Menü mit einem Pisco Sour zur Begrüßung, Mineralwasser und einem Heißgetränk (Kaffee oder Tee).

Mittelklasse:

Übernachtung im Hotel Hilton Garden Inn Lima Miraflores 4*(Landeskategorie: 4*) oder ähnlich (Standardzimmer)

Komfortklasse:

Übernachtung im Hotel Casa Andina Premium Miraflores 4* (Landeskategorie: 5*) oder ähnlich (Superiorzimmer)

Tag 03 – Sonntag Lima – Cusco – Yucay/ ca. 66 km

  • Eingeschlossene Mahlzeiten: Frühstück

  • Transfer Hotel – Flughafen Lima

  • Flug Lima – Cusco

  • Transfer Flughafen Cusco – Hotel im Urubambatal mit Besuch der Chinchero Gemeinde und des Marktes von Chinchero auf dem Weg

Transfer zum Flughafen von Lima und Weiterflug nach Cusco.

Ihr heutiger Ausflug startet mit einem Besuch der Chinchero Gemeinde, die circa 28km von Cusco entfernt liegt. Hier befinden sich die Überreste des Palastes des Inka Tupac Yupanqui sowie wunderschöne koloniale Tempel, die auf den Grundmauern der Inka-Bauten errichtet wurden. Besonders herausragend ist jedoch der Markt von Chinchero, der immer sonntags stattfindet und auf dem lokale Hersteller aus dem Heiligen Tal ihre Produkte anbieten. Dieser farbenfrohe und quirlige Markt fasziniert seine Besucher mit einer großen Auswahl an Kunsthandwerk und Textilien in original prä-kolumbianischen Stil.

Es folgt der Transfer zum Aussichtspunkt “El Mirador de Racchi”, von wo aus Sie einen herrlichen Blick auf das Heilige Tal haben.

Im Anschluss werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht. 

Mittelklasse:

Übernachtung im Hotel Sonesta Posada del Inca Yucay 3-4* (Landeskategorie: 3*) oder ähnlich (Standardzimmer)

Komfortklasse:

Übernachtung im Hotel Aranwa Sacred Valley Hotel & Wellness 4-5* (Landeskategorie: 5*) oder ähnlich (Deluxezimmer)

Tag 04 – Montag Yucay/ ca. 46 km

  • Eingeschlossene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

  • Halbtägiger Ausflug zu den Ollantaytambo Ruinen (4h)

Heute ist eine Besichtigung von Ollantaytambo eingeschlossen, eine der bedeutendsten Ruinen der Inkazeit. Die massive Festung war einer der wenigen Schauplätze, an denen die Spanier während der Eroberung Perus eine große Schlacht verloren. Unterhalb der Ruinen liegt Ollantaytambo, das auf den Grundmauern von Inkabauten errichtet wurde. Ollantaytambo ist eines der besten Beispiele für die Stadtplanung der Inkas. Für diese hatte der Ort mehr religiöse Bedeutung als zur Verteidigung. Der Tempelbezirk liegt an der Spitze der Terrassen. Die Steine für die Gebäude stammen von einem Berg, der in 6km Entfernung hoch oberhalb des gegenüberliegenden Ufers des Urubambas liegt. Der Transport vom Steinbruch zum Standort der Anlage war eine erstaunliche Leistung, die die Arbeitskraft Tausender Indigenas erforderte.

Mittagessen in einem landestypischen Restaurant.

Für das Nachmittagsprogramm können folgende Ausflüge optional vor Ort gebucht werden:

Optional: Besuch von Maras & Moray (4h)

Im Heiligen Tal besuchen Sie heute zunächst Moray. Dabei handelt es sich um eine prä-inkaische Anlage aus konzentrischen, landwirtschaftlichen Terrassen, von denen einige 150m tief sind. Hier sollen die Inkas ein großes landwirtschaftliches Labor unterhalten haben, wo sie verschiedene Mikroklimate herstellen konnten und so eine große Anzahl verschiedener Getreidearten züchten konnten. In der Nähe von Moray liegt das malerische Dörfchen Maras, das zu Zeiten der Inka als Umschlagplatz für Salz diente und Erholungsort war. Das Salz wird auch heute noch traditionell per Hand und Fuß aus den Salzterrassen gewonnen. Der Ausblick über die ca. 3.000 Salzquellen ist beeindruckend.

**Anmerkung: Vom Besuch während der Regenzeit wird abgeraten (November bis April).

Optional: Wanderung zu den Terrassen von Yucay (1h)

Bei dieser leichten und entspannten Wanderung können Sie die Natur vollends genießen. Hinter der Plaza von Yucay befindet sich eine beeindruckende Gruppe von Terrassen die den Umrissen des Gebirges folgen; auch heute werden diese Terrassen noch von den Einheimischen genutzt. Der Pfad führt Sie außerdem zu einigen alten Wasserkanälen aus der Inkazeit, die damals zur Bewässerung der Terrassen genutzt wurden.

Mittelklasse:

Übernachtung im Hotel Sonesta Posada del Inca Yucay 3-4* (Landeskategorie: 3*) oder ähnlich (Standardzimmer)

Komfortklasse:

Übernachtung im Hotel Aranwa Sacred Valley Hotel & Wellness 4-5* (Landeskategorie: 5*) oder ähnlich (Deluxezimmer)

Tag 05 – Dienstag Yucay – Machu Picchu – Cusco/ ca. 150 km

  • Eingeschlossene Mahlzeiten: Frühstück

  • Ganztagesausflug nach Machu Picchu (8h)

Am Morgen Fahrt zur Bahnstation von Ollantaytambo und Beginn einer wunderschönen Zugfahrt mit dem Vistadome Zug durch die fruchtbare Ebene des Urubamba-Tals nach Aguas Calientes. Die Landschaft ändert ständig ihr Bild. Nach Ankunft in Aguas Calientes, der Bahnstation am Fuße von Machu Picchu, geht die letzte Etappe mit Shuttle Bussen die Serpentinen-Straße hinauf zur Ruinenstadt.

Machu Picchu wurde erst 1911 von Hiram Bingham entdeckt, der eigentlich die Ruinen von Vilcabamba, die verschollene Hochburg des letzten Inkas, suchte. Machu Picchu wird üblicherweise als Zufluchtsort gesehen, der nur wenigen Auserwählten bekannt war und den Spaniern verborgen blieb. Andere Theorien besagen, dass Machu Picchu als Forschungs- und Ausbildungsstätte sowie Observatorium diente, wofür auch die neuesten Funde sprechen.

Es folgt eine ca. 2-stündige geführte Besichtigung der weltberühmten Ruinenstadt.

Rückfahrt mit dem Shuttle Bus nach Aguas Calientes, von wo aus es mit dem Zug zurück nach Ollantaytambo geht. Transfer zum Hotel in Cusco.

Mittelklasse:

Übernachtung im Hotel Xima Cusco 3-4* (Landeskategorie: 4*) oder ähnlich (Standardzimmer)

Komfortklasse:

Übernachtung im Hotel Aranwa Cusco Boutique 5* (Landeskategorie: 5*) oder ähnlich (Deluxezimmer)

Tag 06 – Mittwoch Cusco/ ca. 25 km

  • Eingeschlossene Mahlzeiten: Frühstück

  • Halbtägige Stadtrundfahrt inkl. Ruinen (3h)

  • Nachmittag zur freien Verfügung

Am Vormittag beginnt die halbtägige Stadtrundfahrt durch die historische Stadt Cusco.

Cusco – Wie die touristischen Pfade heute, so führten zu jener Zeit, als Cusco Hauptstadt des Inkareiches und der „Nabel der Welt“ war, alle Straßen dort hin. Auf 3500m Höhe in dem fruchtbaren Vilcanota-Tal gelegen, ist Cusco weiterhin das indianische Zentrum der Anden und Hauptstadt eines Menschenschlages, der sich in Jahrtausenden körperlich perfekt auf die Lebensbedingungen in den sauerstoffarmen Höhen eingestellt hat.

Sie besuchen zunächst den exakten Mittelpunkt des Inkareiches, die Plaza de Armas, mit der Kathedrale, die auf den Ruinen des Inka-Palastes erbaut wurde, und weiteren Kirchen. Weiter geht es durch die alten Gassen mit wunderschön restaurierten Bauten im Kolonialstil, die heute zum Teil Hotels, Restaurants und Läden beherbergen. Ein Höhepunkt ist der Besuch des Korikancha, des alten Sonnentempels der Inka.

Dann geht es hinaus aus der Stadt nach Sacsayhuaman, einer Festungsruine 3km oberhalb von Cusco gelegen. Von dort haben Sie einen einmaligen Panoramablick über die Stadt. Anschließend kurze Besichtigung der umliegenden Ruinenstätten.

**Anmerkung: Um den historischen Stadtkern von Cusco zu schützen, dürfen ab sofort keine Fahrzeuge mehr den Hauptplatz befahren.

Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

Mittelklasse:

Übernachtung im Hotel Xima Cusco 3-4* (Landeskategorie: 4*) oder ähnlich (Standardzimmer)

Komfortklasse:

Übernachtung im Hotel Aranwa Cusco Boutique 5* (Landeskategorie: 5*) oder ähnlich (Deluxezimmer)

Tag 07 – Donnerstag Cusco

  • Eingeschlossene Mahlzeiten: Frühstück

  • Tag zur freien Verfügung

Der Tag steht zur freien Verfügung.

Folgende Ausflüge können optional vor Ort gebucht werden:

Optional: Ganztagesausflug zum Regenbogenberg (12h) – auf Gruppenbasis

Die heutige Tour beginnt früh um ca. 5.30 Uhr. Ein Transfer holt Sie an Ihrem Hotel ab. Dann werden Sie ca. 77km (1h 30min) in den Bezirk Cusipata fahren. Gegen 7:45 Uhr werden Sie in der Tintinco Gemeinde ankommen, wo Sie Ihr Frühstück einnehmen werden. Dann werden Sie eine knappe weitere Stunde fahren bis zur Gemeinde Wasi Pata, von wo aus Sie Ihre heutige Wanderung beginnen werden. Sie werden ungefähr 1 Stunde und 40 Minuten laufen, stets das Rote Tal und die Bergketten von Ausangate im Blickfeld.

Es besteht immer die Möglichkeit unterwegs ein Pferd zu besteigen und hinauf zu reiten (gegen Aufpreis). Sie werden Herden von Alpakas und Lamas sehen, bis Sie zum Vinicunca Berg kommen (5.040m). Bekannt als der Regenbogen-Berg, mit seinen bunten Schichten von Sedimenten (türkis, orange, braun und rot) haben Sie auch eine atemberaubende Sicht auf das rotfarbige umliegende Tal. Sie werden dort ca. 30-35 Minuten haben, um Fotos zu machen und die Umgebung zu genießen. Dann geht es zurück nach Wasi Pata, von wo aus Sie das Fahrzeug zurück nehmen werden. Unterwegs halten Sie für das Mittagessen an. Von hier aus geht es nach Cusco zurück, wo Sie gegen ca. 17:30h ankommen werden.

 

Empfohlene Packliste:

  • Sonnenschutz
  • Warme Kleidung, Handschuhe und Hut
  • Regencape oder Regenkleidung
  • Snacks (Schokolade, Süßigkeiten, Nüsse)

 

**Anmerkungen: Die Tour erfolgt gemeinsam mit internationalen Reisenden und einem englischsprachigen Reiseleiter.

Niveau: Schwierig (man sollte sich bereits einige Tage an die Höhe gewöhnt haben)
Location: Ausangate

Wanderdistanz: 10km

Höchster Punkt: 5.040 m

Beste Jahreszeit: Trockenzeit zwischen April bis November

Dauer der Tour: ca. 12 Stunden (07 Stunden mit dem Bus hin und zurück und 5 Stunden zu Fuß hin und zurück).

Gegen Gebühr kann diese Tour auch auf privater Basis mit deutschsprachiger Reiseleitung gebucht werden.

Optional: Cusco nach Einbruch der Dunkelheit

Erleben Sie Cusco wie nie zuvor! Während Ihres Rundgangs durch die Straßen der alten Stadt werden Sie ihre dunkelsten Geheimnisse erfahren. Geschichten, die nur die Einheimischen kennen und die Sie bei diesem Erlebnis exklusiv erfahren. Gehen Sie über die übliche Stadtführung in Cusco hinaus und erfahren Sie etwas, das Sie bei Ihrem nächsten Treffen mit Freunden und Familie als exklusive Insidergeschichte erzählen können. Um das Erlebnis noch zu steigern, wird diese Tour nur bei Sonnenaufgang (5 Uhr morgens) oder nach Einbruch der Dunkelheit (ab 18 Uhr) angeboten.

**Anmerkungen: Besuchte Orte: Plaza Regocijo, Calle del Medio, Plaza de Armas, Korikancha (alles von außen, Rundgang). Dauer: 90min-2Stunden.

Optional: Friedhof von Cusco

Besuchen Sie den ältesten Friedhof von Cusco, den Cementerio General de la Almudena. Direkt neben dem Friedhof befindet sich nicht nur ein Krankenhaus, sondern auch eine wichtige Anstalt für psychisch Kranke. Ihr Reiseleiter wird Ihnen nicht nur die Beerdigungsriten erklären, sondern auch persönliche Geschichten erzählen, vor allem über die hier begrabenen Bürger von Cusco. Von lustigen bis hin zu tragischen Geschichten, Sie werden garantiert viel zu erzählen haben!

**Anmerkungen: Dauer: 45min, maximal 7 Gäste pro Gruppe. Möglicher Beginn zwischen 7 Uhr und 12 Uhr mittags und von 14:30 Uhr bis 16 Uhr. Sonntags geschlossen.

Optional: Cusco – abseits der ausgetretenen Pfade

Beginnen Sie Ihren Besuch mit dem ältesten Friedhof von Cusco, dem Cementerio General de la Almudena. Ihr Reiseleiter wird Ihnen nicht nur die Bestattungsriten erklären, sondern auch persönliche Geschichten und vor allem Geschichten über die hier begrabenen Bürger von Cusco erzählen. Von lustigen bis hin zu tragischen Geschichten, Sie werden garantiert viel zu erzählen haben!

Danach spazieren Sie durch das Coripata-Viertel zurück zur Plaza de Armas in Cusco. Auf dem Weg dorthin erhalten Sie einen Einblick in Cusco, wie man es selten mit den Augen eines Touristen sieht. Sie werden winzige Läden sehen, in denen alles Mögliche verkauft wird, von Grabsteinen bis hin zu Alltagsgegenständen, und Sie werden Geschichten über das Viertel hören und darüber, wie das Leben in Cusco für die Cuzqueños funktioniert. Sie werden auch mehr über die Geschichte von Cusco erfahren und wie es sich von der Hauptstadt der Inkas zu dem entwickelt hat, was es heute ist.

**Anmerkungen: Besuchte Orte: Friedhof von Cusco, Coripata-Viertel, Plaza de Armas. Dauer: 2 Stunden, maximal 7-9 Gäste pro Gruppe

Möglicher Beginn zwischen 7 Uhr und 12 Uhr mittags und von 14:30 Uhr bis 16 Uhr. Sonntags geschlossen. Ohne den Besuch des Friedhofs ist der Besuch jederzeit vor 18 Uhr möglich.

Mittelklasse:

Übernachtung im Hotel Xima Cusco 3-4* (Landeskategorie: 4*) oder ähnlich (Standardzimmer)

Komfortklasse:

Übernachtung im Hotel Aranwa Cusco Boutique 5* (Landeskategorie: 5*) oder ähnlich (Deluxezimmer)

Tag 08 – Freitag Cusco – Puno/ ca. 390 km

  • Eingeschlossene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

  • Busfahrt von Cusco nach Puno – auf Gruppenbasis

Heute steht eine ganztägige Busfahrt von Cusco nach Puno auf dem Programm. Während der Fahrt durch das peruanische Hochland geht es entlang der schneebedeckten Berggipfel bis auf über 4.300m Höhe und wieder bergab nach Puno, das direkt am Titikaka-See liegt.

Unterwegs werden die Stadt Andahuaylillas sowie die Ruinen von Racchi und die kleine Stadt Pucara besichtigt.

Das Mittagessen ist eingeschlossen.

**Anmerkung: Die Busfahrt findet gemeinsam mit anderen Reisenden und einer deutsch- oder englischsprachigen Reiseleitung statt.

Mittelklasse:

Übernachtung im Hotel Lake Titicaca 3* (Landeskategorie: 3*) oder ähnlich (Standardzimmer)

Komfortklasse:

Übernachtung im Hotel GHL Lago Titicaca 4* (Landeskategorie: 5*) oder ähnlich (Superiorzimmer)

Bolivien ist auch bekannt als Tibet Südamerikas, da es eines der am höchsten gelegenen und abgeschiedensten Staaten des Kontinentes ist. Ein Land voller Kontraste, das an der breitesten Stelle der Andenkordilliere liegt und keinen Zugang zum Meer hat. Auch wenn das Land mit 67% der Bevölkerung an der Armutsgrenze liegt und seine wirtschaftliche Entwicklung beeinträchtigt, so besitzt es doch einen unglaublichen kulturellen und natürlichen Reichtum. Mehr als die Hälfte seiner Einwohner hat indigenes Blut und hält stark an den traditionellen Bräuchen und Glaubensvorstellungen fest. Landschaftlich erstreckt sich seine Naturvielfalt von rauen Berggipfeln über einsame, kalte Hochebenen bis hin zu subtropischem Urwald und Steppen im Amazonastiefland. Zusammen mit den Überresten geheimnisvoller, alter Zivilisationen wird Bolivien so zu einem der aufregendsten Reiseziele Südamerikas. 

Tag 09 – Samstag Puno – La Paz/ ca. 300km

  • Eingeschlossene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

  • Transfer Puno – Kasani

  • Katamaran Paket Kasani – Sonneninsel – La Paz (10h) – auf Gruppenbasis

Am Morgen werden Sie an Ihrem Hotel in Puno abgeholt und nach Kasani gebracht.

Anschließend gehen Sie an Bord des umweltfreundlichen Katamarans und setzen zum südlichen Teil der Sonneninsel über. Hier besuchen Sie Pilcocaina, den spektakulärsten Ruinenkomplex der Insel. Dieses Labyrinth aus Steinmauern und winzigen Türöffnungen bietet einen Blick auf einen schönen weißen Strand, der vom tiefblauen Wasser umspült wird.

Besichtigung der Ruinen und Teilnahme an einer Aymara-Zeremonie, die von einem Kallawaya (Andenheiler) geleitet wird. Danach fahren Sie mit einer lokalen Barkasse zum Yumani Anlegeplatz. Von hier aus steigen Sie die Inka-Treppe hinauf und besuchen den Jungbrunnen der Insel, hier sprudelt aus einer natürlichen Quelle frisches Wasser. Die 3 Kunststeinkanäle sollen die drei Ebenen der Andinen Energie der Inka-Treppe darstellen.

Auf der anschließenden Katamaran-Fahrt nach Cocotoni genießen Sie atemberaubende Ausblicke auf die Königskordillere und eine Auswahl an köstlichen Gerichten einschließlich bolivianischer Spezialitäten, die sorgfältig vom Küchenchef zubereitet werden.

Ankunft in Cocotoni und Weiterfahrt über Land nach La Paz und zu Ihrem Hotel.

**Anmerkung: Der Transfer von Puno nach Kasani (Grenzübergang) ist privat. Der Transfer von Kasani zum Startpunkt der Katamaranfahrt und vom Endpunkt der Katamaranfahrt nach La Paz wird als SIB-Service durchgeführt – die Kunden reisen mit anderen Passagieren zusammen im Bus, haben aber einen privaten deutschsprachigen Guide.

Bei La Paz handelt es sich um die am höchsten gelegene „quasi“-Hauptstadt der Welt, die eigentliche Hauptstadt Boliviens ist Sucre. Sie gleicht einem Mondkrater, da sie in einem engen Tal liegt und sich auf Flächen von 3.000m bis 4.100m über dem Meeresspiegel erstreckt. Kaum ein grünes Fleckchen ist hier zu finden und auch der Sauerstoff ist in dieser auβergewöhnlichen Stadt knapp. Aber selbst wenn die landschaftliche Beschaffenheit der Stadt eine graue und triste Erscheinung ist, so findet sich reichlich Farbe, Leben und kulturelle Gegensätze unter seinen Menschen. Frauen mit Bowlerhüten und voluminösen Röcken prägen das Stadtbild genauso wie Geschäftsmänner in Anzügen.

Mittelklasse:

Übernachtung im Hotel Europa 4* (Landeskategorie: 5*) oder ähnlich (Executive-Zimmer)

Komfortklasse:

Übernachtung im Hotel Boutique Stannum 4* (Landeskategorie: 5*) oder ähnlich (Premium-Zimmer)

Tag 10 – Sonntag La Paz-Uyuni/ ca. 273km

  • Eingeschlossene Mahlzeiten: amerikanisches Frühstück, Mittagessen, Abendessen

  • Transfer Hotel – Flughafen

  • Flug La Paz – Uyuni

  • Ausflug auf den Salzsee von Uyuni (6h)

Zu gegebener Zeit werden Sie am Hotel abgeholt und zum Flughafen gefahren für Ihren Flug nach Uyuni.

Willkommen am Flughafen in Uyuni.

Uyuni wurde 1889 vom ehemaligen Bolivianischen Präsidenten Aniceto Arce gegründet. Die meisten Bewohner der Stadt arbeiten für den Staat oder in den Minen, obwohl der Tourismus einen Aufschwung erlebt. Uyuni wird auch „Lieblingstochter Boliviens genannt“.

Besuchen Sie den Zugfriedhof im Südwesten der Stadt Uyuni. Auf dem Friedhof kann man eine große Anzahl von antiken Dampflokomotiven und Eisenbahnwagen der frühen Eisenbahntage bestaunen, die hauptsächlich in Frankreich und England gebaut wurden.

Weiter geht es nach Colchani. Die Bewohner der Gegend extrahieren Salz mit Pickeln, Äxten und Schaufeln und erwirtschaften sich damit ihren Lebensunterhalt.

Sie werden auch die sogenannten „Wasseraugen“ kennenlernen; Löcher in der Salzebene, in denen das mit Salz angereicherte Wasser, das sich unter der Oberfläche befindet, nach oben blubbert.

Besichtigen Sie die Insel Incahuasi, die für ihre riesigen Kakteen bekannt ist. Diese Insel entstand aus einem alten Vulkan, der sich bis in die Salzwüste erstreckt. Sie haben die Möglichkeit Vizcachas beim Sonnen zu beobachten. Mittagessen ist inbegriffen.

Rückfahrt nach Colchani und Übernachtung im Salzhotel.

Mittelklasse:

Abendessen und Übernachtung im Hotel Luna Salada 3* (Landeskategorie: 3*) oder ähnlich (Standardzimmer)

Komfortklasse:

Abendessen und Übernachtung im Hotel Palacio de Sal 3-4* (Landeskategorie: 4*) oder ähnlich (Standardzimmer)

Tag 11 – Montag Uyuni – Ojo de Perdiz/ ca. 270 km

  • Eingeschlossene Mahlzeiten: amerikanisches Frühstück, Mittagessen, Abendessen

  • Transfer Uyuni – Ojo de Perdiz mit Besichtigungen auf dem Weg (8h)

 

Abholung von Ihrem Hotel und Abfahrt zur Stadt San Cristobal, dem Tal der Felsen und zum Ollague Aussichtspunkt.

 

Dann besuchen Sie die Hedionda Lagune (der Name dieses Sees in Spanisch bezieht sich auf den Geruch, der von schwefelhaltigen Gasen herrührt), sowie die Lagunen Honda und Chiarchota. Diese mineralreichen Seen sind vom Anden-, Chile- und James Flamingos beheimatet. Mittagessen unterwegs ist eingeschlossen.

 

Ankunft in der Siloli-Wüste.

 

Mittelklasse & Komfortklasse:

Abendessen und Übernachtung in der Ecolodge Tayka del desierto de Ojo de Perdiz (Landeskategorie: 2*) oder ähnlich (einfaches Zimmer)

Tag 12 – Dienstag Ojo de Perdiz – Uyuni / ca. 408 km

  • Eingeschlossene Mahlzeiten: amerikanisches Frühstück, Mittagessen

  • Transfer Ojo de Perdiz – Uyuni (6h)

  • Auf dem Weg: Besichtigung des Eduardo Avaroa Nationalparks

Heute geht die Fahrt zurück nach Uyuni.

Auf dem Weg besichtigen Sie den Eduardo Avaroa Nationalpark.

Das erste Ziel Ihres heutigen Ausflugs ist der sogenannte „Steinbaum“, ein riesiger Fels vulkanischen Ursprungs, der wie ein 5m hoher Baum geformt ist. Der untere Teil des Stamms besteht aus Quarzkristallen, Feldspat und Biotit, die Wind und Wasser ausgesetzt waren.

Danach fahren Sie zur Laguna Colorada (Rote Lagune), deren kräftig rote Färbung durch Algen und Plankton zustande kommt, für die das mineralreiche Wasser ein idealer Nährboden ist.

Weiter geht es zu dem hohen Geisirbecken Sol de Mañana (Morgensonne), das gefüllt ist mit blubbernden Schlammlöchern, Fumarolen und dem intensiven Geruch von Schwefel.

Mittagessen unterwegs ist eingeschlossen. Rückfahrt nach Uyuni.

Mittelklasse & Komfortklasse:

Übernachtung im Hotel Jardines de Uyuni 3* (Landeskategorie: 3*) oder ähnlich (Standardzimmer)

Tag 13 – Mittwoch Uyuni – La Paz/ ca. 45 km

  • Eingeschlossene Mahlzeiten: amerikanisches Frühstück

  • Transfer Hotel – Flughafen – mit spanischsprachigem Fahrer

  • Flug Uyuni – La Paz

  • Transfer Flughafen – Hotel

Zu gegebener Zeit werden Sie am Hotel abgeholt und zum Flughafen gefahren für Ihren Flug nach La Paz.

Flug nach La Paz und Transfer zu Ihrem Hotel.

Mittelklasse:

Übernachtung im Hotel Europa 4* (Landeskategorie: 5*) oder ähnlich (Executive-Zimmer)

Komfortklasse:

Übernachtung im Hotel Boutique Stannum 4* (Landeskategorie: 5*) oder ähnlich (Premium-Zimmer)

Tag 14 – Donnerstag La Paz/ ca. 45km

  • Eingeschlossene Mahlzeiten: amerikanisches Frühstück

  • Stadtrundfahrt La Paz und Fahrt ins Mondtal (4h)

Heute erkunden Sie La Paz und das Mondtal. Der Auftakt dieser Tour ist ein Besuch des berühmten Hexenmarktes, wo es neben vielen Kräutern und Pflanzen auch Lamaföten und getrocknete Schlangen und Frösche gibt. Die koloniale Kirche San Francisco steht im Anschluss auf dem Programm bevor es zur Plaza Murillo mit der Kathedrale, dem Regierungspalast und dem Nationalkongress geht. Als Nächstes besuchen Sie das Mondtal. Hier hat die Natur in Tausenden von Jahren bizarre Felsformationen geschaffen, die einem ständigen Wandel unterliegen.

Abschluss der Tour bildet eine Seilbahnfahrt nach El Alto. Während der Fahrt können Sie den einmaligen Panoramablick auf die Stadt genießen.

Mittelklasse:

Übernachtung im Hotel Europa 4* (Landeskategorie: 5*) oder ähnlich (Executive-Zimmer)

Komfortklasse:

Übernachtung im Hotel Boutique Stannum 4* (Landeskategorie: 5*) oder ähnlich (Premium-Zimmer)

Tag 15 – Freitag La Paz – Lima/ ca. 35 km

  • Eingeschlossene Mahlzeiten: Frühstück

  • Transfer Hotel – Flughafen La Paz

  • Flug La Paz – Lima

  • Transfer Flughafen Lima – Hotel

  • Early Check-in

Zu gegebener Zeit werden Sie am Hotel abgeholt und zum Flughafen gefahren für Ihren Flug nach Lima. Laut aktuellem Flugplan Abflug um 05:30Uhr, Abholung im Hotel vor 03:00 Uhr. Nach Ankunft in Lima Transfer zum Hotel. Early Check-in im Hotel und Frühstück (ab 7:00 serviert) inkludiert.

Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Folgende fakultative Ausflüge können vor Ort gebucht werden:

Optional: Besichtigung des Viertels Barranco (3h)

Heute besuchen Sie Barranco. Barranco ist das Boheme Herz von Lima, wo viele der führenden Künstler, Musiker, Fotografen und Designer des Landes leben und arbeiten. Seine bezaubernden kolonialen und republikanischen Villen, blumige Parks und magische Aura verleihen der Gegend ein romantisches Ambiente. Sie halten an der Brücke der Seufzer, eine alte aber stabile Brücke, die lange Dichter und Komponisten wie Chabuca Grande inspirierte. Bummeln Sie ein wenig durch die kleinen Gassen, bewundern Sie die alten Häuser und den Blick auf das Meer.

Optional: Stadtrundgang Miraflores (3h)

Erkunden Sie Miraflores, einen Stadtteil von Lima, der nicht nur schöne Landschaften und Parks, sondern auch viele Überraschungen zu bieten hat! Ihr Reiseführer wird mit Ihnen durch das Viertel spazieren, einige Seitenstraßen erkunden und vor allem den Malecón, die Strandpromenade mit herrlichem Blick auf den Pazifik entlang der Costa Verde. Unterwegs sehen Sie Sehenswürdigkeiten und hören Geschichten, z. B. über die Migrationsbewegungen nach Peru und deren Einfluss auf die Kultur und das Essen oder über die sozioökonomischen Gegebenheiten und Unterschiede zwischen den Stadtteilen. Sie werden erfahren, wie die Limeños ihr Leben leben und wie der Park für alles Mögliche genutzt wird, von einer Geburtstagsfeier bis zur täglichen Morgengymnastik, und Sie werden mehr über die Geschichte des Viertels und von Lima und Peru im Allgemeinen erfahren.

Von Larcomar, einem berühmten, in die Costa Verde eingebetteten Einkaufszentrum, führt eine kurze Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln – ein Erlebnis für sich – zum Kennedy Park. Sie haben die Wahl, zu bleiben und die umliegenden Geschäfte und Restaurants zu erkunden oder mit Ihrem Reiseleiter zurück zu Ihrem Hotel zu fahren.

Mittelklasse:

Übernachtung im Hotel La Hacienda Miraflores 3-4* (Landeskategorie: 4*) oder ähnlich (Standardzimmer)

Komfortklasse:

Übernachtung im Hotel Casa Andina Premium Miraflores 4* (Landeskategorie: 5*) oder ähnlich (Superiorzimmer)

Tag 16 – Samstag Lima – Wien

  • Eingeschlossene Mahlzeiten: Frühstück

  • Transfer Hotel – Flughafen Lima

Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Europa. (Umsteigeverbindung)

Tag 17 – Sonntag Wien

Ankunft in Wien im Laufe des Tages.

Termin:

GARANTIERTE TERMINE November 2024 bis Oktober 2025:

Buchungscode:

#01:

15.11. – 25.11.2024

#08:

11.07.2025 – 21.07.2025

#02:

03.01. – 13.01.2025

#09:

08.08.2025 – 18.08.2025

#03:

07.02. – 17.02.2025

#10:

22.08.2025 – 01.09.2025

#04:

07.03. – 17.03.2025

#11:

12.09.2025 – 22.09.2025

#05:

28.03. – 07.04.2025

#12:

03.10.2025 – 13.10.2025

#06:

09.05. – 19.05.2025

#13:

24.10.2025 – 03.11.2025

#07:

30.05. – 09.06.2025

#14: 14.11.2025 24.11.2025

Preis p.P. im Doppelzimmer: ca. 8.965,-Euro

Geplante Flugzeiten: (ohne Gewähr)

Wien – Amsterdam 06:55 – 09:00 KL1900      Amsterdam – Lima 11:40 – 18:10 KL743

Lima – Amsterdam 17:30 – 12:55+1 KL744    Amterdam – Wien 17:15 19:05 KL1905

Leistungen:

Linienflüge mit KLM, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse

Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag

Unterbringung in 3*/4*-Hotels landesüblicher Kategorisierung, Doppelzimmerbasis/Frühstück

Rundreise in klimatisierten Fahrzeugen landesüblichen Standards

Örtliche deutschsprachige Reiseführung

Eintrittsgebühren lt. Programm

Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie

Nicht im Preis inkludiert:

Visakosten, Versicherungen, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, pers. Ausgaben

Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

 

Privatreise Inseltraum SEYCHELLEN • Termin frei wählbar! • ab 2 Personen garantiert! • ab € 8.785,-

Diese zauberhaften Inseln zwischen Afrika und Asien sind noch immer ein Geheimtipp für Reisende, die das Außergewöhnliche suchen. Eine tropische Vegetation, spektakuläre Landschaften, herrliche unberührte Sandstrände mit kristallklarem Wasser, eine ausgezeichnete Hotellerie und gastfreundliche Menschen, geprägt von britischer Lebensart, sind die Quintessenz dieser Eilande im Indischen Ozean.

R e i s e v e r l a u f :

1. – 2. Tag: Wien – Dubai – Seychellen
Linienflug mit Emirates von Wien via Dubai nach Mahé, der Hauptinsel der Seychellen. Anschließend Weiterreise nach Praslin. Nach Ankunft, Begrüßung durch einen Vertreter unserer Agentur und privater Transfer ins Hotel. Der Rest des Tages ist frei und dient der Akklimatisation.

3. – 8. Tag: Praslin

Vallee de Mai
Vallee de Mai wurde 1983 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt und ist die Heimat der Coco de Mer, der größten existierenden Nuss der Welt! Dieser geheimnisvolle Wald, von dem General Gordon von Khartum glaubte, er sei der ursprüngliche Ort des Gartens Eden mit der Coco de Mer als verbotener Frucht. Der Seychellen-Schwarzpapagei ist der seltenste Vogel der Welt und findet sich nirgendwo sonst auf der Erde.
Auch heute noch können Sie bei einem Spaziergang auf den gut markierten Wegen des Tals die

bezaubernden Licht- und Schattenmuster der auf den Blättern glitzernden Tropfen beobachten und dem Klang der Tiere und des Waldes lauschen. Angesichts der fantastischen Rufe bemerkenswerter Vögel, die in diesen Wäldern leben, könnte man meinen, sie seien auf das geheimste Reich der Natur gestoßen. Die geführte Tour durch das Tal enthüllt die Geheimnisse einer spärlich beleuchteten Welt voller Leben in stiller Symphonie, von den teppichbedeckten Blättern auf dem Waldboden bis zum Blätterdach von den 6 Palmen, die es nur auf den Seychellen gibt und die von winzigen Fröschen, Eidechsen und einigen in der Natur getarnten Gottesanbetern und Chamäleons bewohnt werden, die als zufälliges Stück Holz oder Blätter oder manchmal sogar als Steine gut getarnt sind.

Exkursion Cousin, Curieuse, St. Pierre Discovery
Cousin Island besteht aus faszinierenden Naturschutzgebieten. Entlang der malerischen Küste von Praslin nach Cousin, erstreckt sich ein besonderes Naturschutzgebiet, ein wahres Paradies für Seevögel und flugunfähige Vögel, die es nur auf den Seychellen gibt. Nach einer Schätzung brüten hier jedes Jahr eine Viertelmillion Seevögel verschiedener Arten.

Weiter geht es zur Insel Curieuse, die direkt vor der Nordwestküste von Praslin liegt. Die einzige andere Insel, auf der die berühmte „Coco de Mer“ natürlich vorkommt. Curieuse, einst wegen seiner roten Erde als Ile Rouge bekannt, wurde schließlich in Curieuse umbenannt, nach einem der Schiffe der Entdeckerin Marion Dufresne, die 1768 die Inseln der Praslin-Gruppe erkundeten.

Die Insel mit seinem einzigartigen Ökosystem, ist Heimat eines spannenden Projekts zur Aufzucht von Riesenlandschildkröten, ein Weg durch die Mangrovensümpfe führt zur Brutkolonie. Die Insel ist auch ein wichtiger Nistplatz für Karettschildkröten. Ein empfehlenswerter Besuch im alten „Doctor’s House“, das in ein Ökomuseum voller interessanter Fakten über die Geschichte der Insel umgewandelt wurde. Die letzte Station ist St. Pierre, eine unserer kleinen Juweleninseln.

Entspannen oder Schnorcheln; Entdecken Sie die erhabenen Wunder der Unterwasserlandschaft dieses einmaligen Naturparadieses.

Praslin an einem Tag erkunden
Diese besondere Tour führt Sie in die mystische Heimat unserer Coco de Mer-Nuss. „Das Vallée de Mai“, ein UNESCO-Weltkulturerbe auf der Insel Praslin. Ein Spaziergang durch diesen geheimnisvollen Palmenwald und das Einatmen seiner einzigartigen Essenz ist eine einmalige Erfahrung. Einst gab es die Annahme, daß es sich hier um den sagenumwobenen Garten Eden handeln könnte, was man leicht nachvollziehen kann. Ein weiterer interessanter Ort ist das Praslin Museum, ein privates Anwesen auf der Insel, das die traditionelle Lebensart auf den Seychellen zeigt. Begleiten Sie den Eigentümer des Anwesens zu einem lehrreichen Rundgang über die verschiedenen Heilpflanzen vor Ort und ihre Wirkung, Vorteile und Einsatzmöglichkeiten. Das Interessanteste an diesem Ort sind die Tiere, wie Flughunde, Hasen, blaue Tauben und vieles mehr, wie die endemischen Vögel. Es gibt eine voll funktionsfähige, altmodische Küche, die die Geschichte rund um diesen Ort ergänzt.

Entdecken Sie die angebotenen lokalen Köstlichkeiten und grillen Sie mit den Einheimischen. Es werden verschiedene kulturelle Relikte ausgestellt, darunter auch lokale traditionelle Musikinstrumente.

Weiter geht es zum Strand Anse Lazio, der für seine atemberaubende Landschaft bekannt ist. Eine perfekte Mischung aus feinem Sand und kristallklarem Wasser vor einer üppigen Kulisse endemischer Vegetation in verschiedenen Grüntönen. Das sorgt definitiv für einen #insta-Schnappschuss!

Erkunden Sie La Digue an einem Tag von Praslin aus
Reisen Sie zur Insel La Digue, dem Inbegriff der traditionellen, langsamen kreolischen Lebensweise, die erstmals 1798 bewohnt wurde.
Entdecken Sie die schmalen Straßen, die sich um die Insel schlängeln! Das Plateaugebiet verfügt über eine Kombination aus Wohngebieten, Wohnungen und Pensionen mit wenigen Hotels. Das „Veuve-Reservat“ ist ein Schutzgebiet, das nach den dort heimischen endemischen Vögeln benannt ist. Ein üppiges kreolisches Buffet macht Appetit.

Ein informativer Besuch im zeitlosen L’Union Estate, wo die alte landwirtschaftliche Verarbeitungsmethode erhalten bleibt. Die traditionelle Kopra-Mühle dient zur Gewinnung von nativem Kokosnussöl, das nach mühsamer Entspelzung der Kokosnuss und Gewinnung des Fruchtfleisches aus der Kokosnuss Hülse, gepresst wird. Ein kurzer Halt in der Kunstgalerie im Keller des berühmten Grann Kaz, einer historischen französischen Kolonialplantage aus dem 19. Jahrhundert, in dem der berühmte Film „Goodbye Emmanuel“ aus dem Jahr 1977 gedreht wurde, lohnt sich.
Treffen Sie die Riesenschildkröte, bevor Sie durch die Vanille Plantage auf dem Weg nach Anse Source D’Argent gehen. Wenn Sie es noch nicht getan haben, ist es an der Zeit, Ihre Kamera zu zücken und ein paar unglaubliche Bilder von Anse Source D’Argent zu schießen, das für seine Schönheit bekannt ist Malerische Felsbrocken formen sich in das kristallklare Wasser und umspülen sanft den puderähnlichen Sandstrand

9. – 13. Tag: Mahe
Weiterreise nach Mahe, wo Sie ins Hotel Hilton Seychelles Northolme Resort & Spa einchecken. Falls gewünscht, kann eine privat geführte Stadtrundfahrt in Victoria bzw. weitere Aktivitäten organisiert werden. Die Tage stehen zur freien Verfügung und können für eigene Aktivitäten genützt werden.

14. Tag: Mahe – Dubai – Wien
Transfer zum Flughafen von Mahe und Abflug mit Emirates via Dubai nach Wien. Ankunft am Abend.

Geplante Flugzeiten: (ohne Gewähr)
Wien – Dubai     22:40 – 06:15+1    EK126
Dubai – Mahe    08:55 – 13:35         EK707

Mahe – Dubai    08:15 – 12:45         EK706
Dubai – Wien    15:55 – 19:55          EK125

Termin: Ihr Wunschtermin

Reisepreis p. P. im Doppelzimmer: ab € 8.785,-,-

Inkludierte Leistungen:
Flüge mit Emirats, event. andere Fluggesellschaften, Touristenklasse Economy
Flughafentaxen, Sicherheitsgebühren,
Übernachtung mit Frühstück in den genannten Unterkünften (Änderungen vorbehalten)
Verpflegung laut Programm
Englischsprachige örtliche Reiseführung bei den Ausflügen
Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie

Nicht inkludiert:
Treibstoffzuschläge, Versicherungen, Nationalparkgebühren, fakultative Ausflüge, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, nicht erwähnte Eintritte, Trinkgelder, persönliche Ausgaben

Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

 

DIE WINDROSE
Reisekontor H. Loizenbauer
4101 Bad Mühllacken
Tel. 07233/7276, Fax 6525
E-mail: info@diewindrose.com
Homepage: www.diewindrose.com

Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen letzte Fassung; laut Homepage DIE WINDROSE / Außergewöhnliche Reisen 2024. Preis- & Programmänderungen vorbehalten. Tarifstand: 14.05.2024 Gerichtsstand: Linz/Donau, Veranstalter: Nr. 2014/0049 GISA Nr.17086738

Die_Windrose_Reisekontor_Loizenbauer_Rundreisen_Studienreisen_Gruppenreisen

Kulinarisches MAROKKO • Eine Entdeckungsreise mit allen Sinnen • Termin: Jeden Samstag • ab € 3.185,-

Kulinarisches MAROKKO • Eine Entdeckungsreise mit allen Sinnen • Termin: Jeden Samstag • ab € 3.185,-

Auf dieser faszinierenden Entdeckungsreise durch das zauberhafte Marokko erleben Sie märchenhafte Landschaften, gastfreundliche Menschen und besuchen beeindruckende Kulturdenkmäler. Zudem erhalten Sie bei angeleiteten Kochkursen Einblicke, in die lukullische Welt dieses nord-afrikanischen Landstriches, der seit Generationen von zahlreichen Einflüssen geprägt ist. Tauchen Sie eine, in eine neu und unbekannte Geschmackswelt!

Termine: Jeden Samstag ab 2 Personen

Preis: ab € 3.185,-

Einzelzimmerzuschlag: ab € 585,-

Das Detailprogramm zur Reise finden Sie hier!

Saudi Arabien Riad

Geheimnisvolles Saudi-Arabien • Termine: Jän. bis Mär. & Sep. bis Dez. 2024 • ab 2 Personen • ab € 4.985,-

Geheimnisvolles SAUDI ARABIEN

Saudi … Willkommen in Arabien Das größte unentdeckte verborgene Schatzland der ganzen Welt. Die 2015 gegründete Saudi Silk Road (Ajwaa Tabuk Travel – DMC) ist eine davon Saudis führender Inbound-Reiseveranstalter und DMC im Dienste der Freizeit und Incentive-Märkte. Unser Erfolg basiert auf dem umfassenden Wissen aller unserer Mitarbeiter, der Fähigkeit, unsere engagierten Mitarbeiter und unseren hohen Kundenservice zu halten, Dadurch wird sichergestellt, dass Sie eine gleichbleibende Servicequalität erhalten. Das ganze Jahr über organisieren wir Ausflüge und Reiserouten wie z als: Kulturell, Abenteuerlich, Religiös, Fotografie, Filmen, Ökologisch, Tierwelt, wissenschaftliche Expeditionen, Sandski, Tauchen, Jugendcamps, 4X4 Jeep Safari, Landwirtschaft und Entspannung im Sea Resort Holidays. Wir laden Sie ein, einen genaueren Blick auf das Königreich Saudi-Arabien zu werfen, in der Hoffnung, dass wir in naher Zukunft für Sie da sein werden

1. Tag: Wien/München – Riad
Linienflug von Wien oder München nach Riad. Begrüßung durch einen Vertreter unserer Agentur und Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages ist zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel in Riad.

2. Tag: Riad

Zusammentreffen mit dem Reiseführer um 09:00 Uhr in der Hotellobby. Ihre Tour beginnt mit dem Besuch des Murraba-Palastes, der von König Abdul-Aziz erbaut und auch von seiner Familie bewohnt wurde. Es wurde im lokalen traditionellen Najid Stil erbaut, bei dem nur lokales Baumaterial verwendet wird. Dann besuchen Sie das Masmak-Museum. Sie machen eine Zeitreise in die Vergangenheit und erkunden die Wurzeln Saudi-Arabiens. Auch eine Dokumentation zeigt die Eroberung der Festung durch König Abdul Aziz, dessen Speerspitze können Sie immer noch in dem hölzernen Tor eingebettet sehen. Dira Souq ist berühmt für seine Vielfalt an alten Kupfer- und Messinggegenständen, darunter silberne Dolche, silberner Beduinenschmuck und Kleider. Beim Betreten durch den Hauptzugang empfangen Sie die Düfte des Orients. Im Dira Souq lohnt sich der Kauf von antiken Teppichen und anderen nützlichen saudischen Antiquitäten. Dann besuchen Sie das Nationalmuseum von Saudi-Arabien. Etabliert 1999. Es ist Teil des King Abdul-Aziz Historical Center in Riad. Übernachtung im Hotel in Riad.

Saudi Arabien

3. Tag: Riad – Ushaiger – Qassim – Buraydah

Heute starten Sie die Reise durch die Wüste. Unterwegs besuchen Sie das „Schlammdorf“ Ushaiger. Versteckt im Herzen des Najd, einer mit Oasen übersäten Region 200 km nordwestlich von Riad, bietet das Ushaiger Heritage Village einen Einblick in die saudische Gesellschaft der alten Zeit. Beduinen ließen sich hier vor 1.500 Jahren nieder und Ushaiger wurde dank seiner Quellen und Oliven- und Palmenhaine schnell zu einem beliebten Zwischenstopp für Pilger, die nach Mekka kamen. Ushaiger mit den gelben Lehmhäusern ist ein lebendes Museum mit einer Ansammlung wunderschön renovierter Häuser. Diese bieten ein beeindruckendes Beispiel der Najdi-Architektur mit ihren charakteristischen dreieckigen Fenstern und Dächern und kunstvoll geschnitzten Holztüren. Einige tragen noch die Namen der Familien, die dort lebten.

Den Rest des Tages haben Sie Zeit Qassim zu erkunden. Die Stadt ist von Sanddünen umgeben. Sie besuchen den lebhaften Souq und den Dattelmarkt. Übernachtung im Buraydah Hotel

4. Tag: Buraydah – Hail

Seit Jahrhunderten ist Hail das Tor zur Wüste. Pilger aus dem Norden auf ihrem Weg nach Mekka und Medina trafen hier Händler, die aus dem Süden in den Nahen Osten der Arabischen Halbinsel unterwegs waren. Jubbah, die berühmteste Felskunststätte in Saudi-Arabien, ist zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. Die Petroglyphen umfassen eine Vielzahl männlicher und weiblicher Figuren, die Aufschluss über menschliche Aktivitäten, Frisuren und Kleidung geben. Darüber hinaus wird der soziale Status durch einige große Figuren mit einzigartigen Ornamenten suggeriert. Jagdszenen dokumentieren die Vielfalt der Tiere sowie die eingesetzten Waffen und Strategien. Diese Hirtennomaden jagten mit Pfeil und Bogen, Speeren und möglicherweise Wurfstöcken. Rückfahrt nach Hail und Nächtigung.

5. Tag: Hail – Al Ulla

Nach dem Frühstück Fahrt nach Al Ulla, dem Geburtsort zweier altertümlicher Arabischer Königreiche, Dedan und Lihyan, die über den Nordwesten der Arabischen Halbinsel regierten. Mitten im Heritage Village von Al-Ulla steht noch immer eine kleine Festung, das Musa Ibn Nusayr Fort. Es war wohl eine befestigte Struktur bereits in der Zeit der Dedanite oder Lihyanite als einige dedanitische Inschriften in den Felsen gehauen wurden. Genießen Sie diese Aussicht, während Sie zwischen dem alten Marktgebiet spazieren gehen. Übernachtung im AlUla Camp.

6. Tag: Al Ulla – Hegra – Al Ulla

Hegra ist die berühmteste historische Stätte des Königreichs Saudi-Arabien und das erste, das als UNESCO-Welterbe aufgeführt wurde (2008). Die Nabatäer waren arabische Kaufleute, die durch den Weihrauchhandel großen Reichtum erlangten. Die weitgehende Besiedlung des Ortes erfolgte im 1 Jahrhundert n. Chr., als es unter die Herrschaft des nabatäischen Königs Aretas IV Philopatris (Al-Harith IV) (9 – 40 v. Chr.) kam. Er machte Saleh zur ersten Hauptstadt des Königreichs bevor Petra, 500 Kilometer nördlich gelegen, zur Hauptstadt der Nabatäer wurde. Übernachtung im Al Ula Camp.

Saudi Arabien

7. Tag: Al Ulla – Yanbu

Nach dem Frühstück Abfahrt nach Yanbu. Sie werden zur Mittagszeit in der Stadt ankommen. Am Abend Besuch des Nachtmarktes mit einer kleinen Reihe von Innenständen, an denen Kunsthandwerk und Souvenirs.verkauft werden. Das Gebiet wurde vor kurzem für Kreuzfahrtschiffe geöffnet. Der Markt liegt neben der Altstadt, die derzeit renoviert wird (mit einem noch unbestätigten Eröffnungsdatum). In normalen Zeiten ist es ein Labyrinth aus Holzfassaden-Gebäuden, ähnlich wie in Jeddah. Wenn die Altstadt vorher geöffnet wird, besuchen Sie diese. Übernachtung im Yanbu Hotel

8. Tag: Yanbu – Jeddah

An diesem Morgen Gelegenheit zu einem optionalen Ausflug mit einem Inselboot zum Schnorcheln. Heute Morgen früher Start und Fahrt zu einem kleinen Hafen in der Nähe. Fischerboote und kleine Yachten schaukeln im ruhigen Wasser des Roten Meeres auf und ab. Etwa eine halbe Stunde Bootsfahrt entfernt von der Küste treffen Sie auf ein absolut winziges Atoll. In der Nähe der Insel kommt das Boot so nahe wie möglich an Land, um eine nasse Landung zu vermeiden. Zeit zum Schnorcheln und Schwimmen im warmen Ozean. Die Boote haben Schnorchel zur Verfügung. Die diversen Farben der Korallen muss man einfach gesehen haben, um es zu glauben. Von hier aus fahren Sie nach Jeddah, dem Endziel der Reise.

9. Tag: Jeddah

Sie werden heute Jeddah erkunden, beginnend mit einem Besuch einiger von Jeddahs faszinierendsten alten osmanischen Häusern. Die Altstadt ist ein UNESCO-Weltkulturerbe und ist bekannt für seine aus Korallen gebauten Häuser. Das Nassif-Haus ist eines der wenigen historischen Gebäude, das restauriert wurde und heute als Museum dient. Weiter geht es durch die Altstadt und Sie besuchen den Al Alawi Souq. Der Markt schlängelt sich durch die alten Viertel wo Produkte wie z B. Weihrauch, Schmuck, Kaffee und Kleidung verkauft werden. Weiterfahrt zum riesigen Fischmarkt. Meeresfrüchte sind für die Wirtschaft von Jeddah sehr wichtig und ein Besuch auf diesem florierenden Fischmarkt bringt dies zum Ausdruck. Sie werden auch die Corniche von Jeddah erkunden, die sich über viele Meilen entlang der Küste des Roten Meeres erstreckt. Diese lange Strandpromenade umfasst Parks, Moscheen und Spielplätze, und ist mit Skulpturen gesäumt und gipfelt in dem kleinen Freilicht-Skulpturenmuseum im Norden der Stadt. Sie werden einen Teil davon zu Fuß gehen, um die „schwimmende Moschee“ zu sehen. Übernachtung im Jeddah Hotel.

10. Tag: Jeddah – Wien/München

Zeitgerechter Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Wien oder München..

 

Termine: 2024

30.12. – 08.01.      28.02. – 09.03.      31.10. – 09.11.
09.01. – 18.01.       10.03. – 19.03.       10.11. – 19.11.
19.01. – 28.01.       21.09. – 30.09.      20.11. – 29.11.
29.01. – 07.02.      01.10. – 10.10.       30.11. – 09.12.
08.02. – 17.02.       11.10. – 20.10       10.12. – 19.12.
18.02. – 27.02.       21.10. – 30.10.     20.12. – 29.12.

 

Reisekosten:     ab € 4.985,- pro Person im Doppelzi

Leistungen:

Linienflug mit Turkish Airways ab/bis Wien, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse

Flughafentaxen, Sicherheitsgebühren

Alle Transporte mit dem klimatisierten Bus (vom 2. Tag morgens bis zum 9. Tag abends).

Alle Übernachtungen B/B im 3*** Hotel (9 Frühstück).

Abendessen in lokalen Restaurants (8 Abendessen) von Tag 2 bis Tag 9.

Englischer Guide an den Standorten (Riad, Jubbah, Dadan, Ikmah, Hegra & Jeddah).

Eintrittsgelder in Saudi für (Dadan, Ikmah & Hegra).

Alle Steuern.

Airporttransfers

Informationsmaterial

Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie

Nicht im Preis inkludiert:

Visakosten , Versicherungen, Treibstoffzuschläge, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Inselkreuzfahrt in Yanbu am 8. Tag morgens., Trinkgelder, persönlichen Ausgaben

Anmerkung:

Besucherinnen müssen nun in der Öffentlichkeit weder den traditionellen saudischen Umhang, die „Abaya“, noch eine Kopfbedeckung tragen, sind aber angehalten, sich moderat zu kleiden. Oberarme müssen bedeckt sein, Röcke und Shorts müssen mindestens über das Knie reichen, Ausschnitte sind zu vermeiden.

Island

Die Naturwunder Islands – ein Land aus Feuer & Eis • Termine: Juni bis August 2024 • ab € 4.590,-

Island, das Land aus „Feuer und Eis“ ist ohne Zweifel ein einmaliges Naturjuwel. Geysire, Vulkane und Gletscher formen diese Insel im Atlantik seit Urzeiten und bieten Ihnen eine einmaliges Reiseerlebnis. Sie erleben auf dieser 13-tägigen Rundreise die unberührte Schönheit der Flora und Fauna und genießen die „Faszination Island“ im wärmenden Licht der  Mitternachtssonne.

Termine: Juni bis August 2024

Preis: ab € 4.590,- pro Person

Einzelzimmerzuschlag: € 840,-

Das Detailprogramm zur Reise finden Sie hier!

Eine sizilianische Landpartie • Termine: September bis Dezember • ab 2 Personen • ab € 1.545,-

Eine Reise durch das ländlich-idyllische Sizilien. Der Besuch bedeutender historischer Sehenswürdigkeiten, malerischer Landschaften und bezaubernder Landgüter wird Sie begeistern und in eine längst vergangene Zeit zurückversetzen.

Termine & Preise:

14.09. - 21.09. ab € 1.545,-
21.09. - 28.09. ab € 1.545,-
05.10. - 12.10. ab € 1.545,-
26.10. - 02.11. ab € 1.545,-
28.12. - 04.01. ab € 1.785,-
(Änderungen vorbehalten)

Einzelzimmerzuschlag: € 270,-

Das Detailprogramm zur Reise finden Sie hier!

Kulturreise: Die Höhepunkte ASERBAIDSCHANS • Wöchentlich jeden Samstag ab 2 Personen • ab € 1.995,-

Das Land zwischen dem Kaspischen- und dem Schwarzen Meer ist ein Schmelztiegel der Kulturen und Menschen europäischer und asiatischer Herkunft. Herrliche Landschaftsbilder, Höhlenklöster, quirlige Städte mit Karawansereien, Tempel, Synagogen, Palästen und Moscheen und viele andere kulturhistorische Sehenswürdigkeiten, sind die Höhepunkte dieser interessanten Reise.

Termine: Wöchentlich jeden Samstag ab 2 Personen

Preis: ab € 1.995,- pro Person

Einzelzimmerzuschlag: € 185,-

Das Detailprogramm zur Reise finden Sie hier!

Die Höhepunkte GEORGIENS • 9-tägige Rundreise • Wöchentlich jeden Samstag ab 2 Personen • ab € 2.295,-

Die Höhepunkte GEORGIENS • wöchentlich jeden Samstag ab 2 Personen• ab € 2.295,-

Das Land zwischen dem Kaspischen- und dem Schwarzen Meer ist ein Schmelztiegel der Kulturen und Menschen europäischer und asiatischer Herkunft. Herrliche Landschaftsbilder, Höhlenklöster, quirlige Städte mit Karawansereien, Tempel, Synagogen, Palästen und Moscheen und viele andere kulturhistorische Sehenswürdigkeiten, sind die Höhepunkte dieser interessanten Reise.

Termine: wöchentlich jeden Samstag ab 2 Personen

Preis: ab € 2.295,- pro Person

Einzelzimmerzuschlag: € 295,-

Das Detailprogramm zur Reise finden Sie hier!

 

OMAN: Weihrauch – Oasen – Paläste • wöchentlich jeden Freitag ab 2 Personen • ab € 2.590,-

Das Sultanat Oman hat nahezu jedem Geschmack etwas zu bieten. Eine romantische Bergwelt, einsame Wüsten, einen mehr als 1700 km langen Sandstrand, fruchtbare Oasen mit Palmen und Weihrauchbäumen, alte Städte und Forts, märchenhafte Paläste und Basare, in denen omanische Handwerkskunst und tausend andere Wunder des Orients feilgeboten werden.

Termine: Wöchentlich jeweils am Freitag

Preis: ab € 2.590,- pro Person

Einzelzimmerzuschlag: € 530,-

Das Detailprogramm zur Reise finden Sie hier!

Stippvisite SRI LANKA • Wöchentlich jeden Freitag • ab € 1.965,- • schon ab 2 Personen

Stippvisite SRI LANKA mit optionaler Badeverlängerung

Die Tropeninsel Sri Lanka, das ehemalige Ceylon, liegt vor der Küste des indischen Bundesstaates Tamil Nadi und wird durch den Indischen Ozean vom indischen Subkontinent getrennt. Sri Lanka, ist ein wahrer Garten Eden voller Kultur und Traditionen. 1600 km palmengesäumte Sandstrände mit klarem Meerwasser, Korallenriffe, üppiger Dschungel, grüne Terrassenfelder und die herzliche Gastfreundschaft der Einwohner machen diese Reise zu einem bleibenden Erlebnis.

Termine: Wöchentlich jeden Freitag

Preis: ab € 1.965,- pro Person

Einzelzimmerzuschlag: € 225,-

Das Detailprogramm zur Reise finden Sie hier!

THAILAND • Der Norden & das „Goldene Dreieck“ • Wöchentlich jeden Freitag • ab € 1.795,-

Thailand, das ist der Zauber Asiens. Einerseits eine exotische, tropische Mythenwelt mit goldenen Tempeln und Stupas, eingebettet in eine grandiose Landschaft mit herrlichen Badestränden und andererseits moderne hektische Städte mit alten Kulturdenkmälern, schwimmenden Märkten und Hotelpalästen.

Termine: Wöchentlich jeden Freitag

Preis: ab € 1.795,- pro Person

Einzelzimmerzuschlag: € 245,-

Das Detailprogramm zur Reise finden Sie hier!

Mit Sea Cloud die Welt entdecken • Jetzt das Programm bestellen!

Die perfekte Auszeit vom Alltag!

Die Begeisterung für edle Windjammer und kultivierten Genuss bestimmte von Anfang an die Geschichte von Sea
Cloud Cruises. Mit der legendären Sea Cloud – 1931 als Privatyacht gebaut – wurde eine Leidenschaft für das Außer-
­gewöhnliche entfacht, das auch auf der 70 Jahre jüngeren Sea Cloud II zu spüren ist. Segeln ist hier keine Show,
sondern stets echte Handarbeit. Wenn die Kommandos über das Deck schallen und die Crew die Masten entert, um
die Segel zu hissen, folgt sie mit jedem Handgriff einem jahrhundertealten Ritual. Unten an Deck werden die maximal 64 bzw. 94 Gäste nach allen Regeln der Kunst verwöhnt – die perfekte Liaison aus spannendem Segelabenteuer und ex-
klusivem Kreuzfahrtgenuss in den schönsten Segelrevieren der Welt: Mittelamerika, Kuba und die Kleinen Antillen,
Mittelmeer, Atlantikküste und Nordeuropa.

Jetzt das Programm anfordern!

Die Schätze PERSIENS • Termine: Mai bis November • € 3.125,-

Besuchen Sie mit uns das Land der persischen Hochkultur und lassen Sie sich von einmaligen Kulturdenkmälern, atemberaubenden Landschaften und der Gastfreundlichkeit der Menschen verzaubern. Die geographische Lage zwischen dem Kaukasus im Norden, der Arabischen Halbinsel im Süden und Mesopotamien im Westen ließen das Land zum Schauplatz einer wechselvollen und reichhaltigen Geschichte werden.

Termin:

19.05. – 29.05.
02.06. – 12.06.
11.08. – 21.08.
01.09. – 11.09.
20.10. – 30.10.
03.11. – 13.11.

Preis pro Person: € 3.125,-

Einzelzimmerzuschlag: € 410,-

Das Detailprogramm zur Reise finden Sie hier!

DIE GESICHTER NAMIBIAS • Jänner bis Dezember 2017 • ab € 3.480,-

Im Südwesten des afrikanischen Kontinents liegt eines der ursprünglichsten Länder der Welt – Namibia. Ein Land in dem man glaubt, noch Bilder der Schöpfungsgeschichte zu sehen. Unberührte Landschaften von atemberaubender Schönheit, herrliche Nationalparks, Wüsten, Meeresbrandung, fremde Kulturen und eine gute Infrastruktur sind die Vorzüge dieses jungen Staates.

Termine: Jänner bis Dezember 2017

Preis: ab € 3.480,-

Das Detailprogramm zur Reise finden Sie hier!

ARMENIEN – im Schatten des Ararat • Termine August bis Oktober • € 1.760,-

Diese einwöchige Studienreise führt Sie in den Kaukasus, an die „Wiege des Christentums“. Sie sehen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, aufregend schöne Landschaften und erhalten einen interessanten Einblick in die Kultur Armeniens, das im Jahr 301 als erster Staat das Christentum offiziell einführte. Mittelalterliche Kirchen und Klöster, sowie der Anblick des Ararat werden Sie faszinieren.

12.08. – 20.08.   € 1.760,-

23.09. – 01.10.   € 1.760,-

21.10. – 29.10.   € 1.760,-

Das Detailprogramm zur Reise finden Sie hier!

YUKON & ALASKA: Abenteuer im hohen Norden • Termine Juli bis September • € 4.710,-

Während dieser Hotel-Rundreise bereisen Sie einige der spektakulärsten Landschaften und Nationalparks, die Alaska und der Yukon zu bieten haben. Folgen Sie auf dieser Tour auch den Spuren der alten Goldgräber und Abenteurer. Hier im hohen Norden des amerikanischen Kontinents werden Sie eine gewaltige Natur mit Gletschern und imposanten Bergmassiven erleben. Bewundern Sie ebenso die vielfältige Tierwelt im einmaligen Land der Mitternachtssonne und der Nordlichter.

Termine: 17.07. – 01.08.     31.07. – 15.08.     14.08. – 29.08.     28.08. – 12.09.     Weitere Termine auf Anfrage

Preis: € 4.710,-

Einzelzimmerzuschlag: € 1.310,-

Das Detailprogramm zur Reise finden Sie hier!

 

TRANSSILVANIEN: Dracula’s Heimat • Termine Mai bis November • € 985,-

Auf dieser eindrucksvollen Rundreise durch die Heimat von „Graf Dracula“ erleben Sie neben prächtigen Schlossern
und Burgen eine wunderschöne Landschaft aus dichten, von Flüssen durchzogenen Wäldern und malerischen Städten,
die Sie noch die wilde Seele dieses verzauberten Landstrichs spüren lassen.

Termine: 12.05. – 19.05.2016     07.09. – 14.09.2016     27.10. – 03.11.2016

Preis: € 985,-

Einzelzimmerzuschlag: € 185,-

Rumänien Sonderreise 2023

RUMÄNIEN, das unbekannte Europa • von Juni bis September • € 1.225,-

Auf dieser klassischen Rumänien-Rundreise erleben Sie das unbekannte Europa in Siebenbürgen mit seinen
wunderschönen mittelalterlichen Städten, märchenhaften Schlössern und in der weltweit berühmten
Region Bukowina die phantastisch bemalten Moldauklöster.

Termine: 14.06. – 24.06.2016     19.08. – 26.08.2016     23.09. – 30.09.2016

Preis: € 1.225,-

Einzelzimmerzuschlag: € 160,-

Das Detailprogramm zur Reise finden Sie hier!

 

KOLUMBIEN: Die Höhepunkte • Termine Juli bis Oktober • € 3.590,-

Diese Rundreise führt Sie durch ein sagenumwobenes Land, das überreich an Kunst- und Kulturschätzen,
einmaligen Baudenkmälern und spektakulären Landschaften ist. Sie lernen die viel gerühmte Gastfreundschaft
der Kolumbianer kennen, erleben unberührte Natur und erkunden Jahrhunderte alte Stätten südamerikanischer Kulturen.

Termin: 18.07. – 31.07.   15.08. – 28.08.   03.10. – 16.10.

Preis: € 3.590,- p.P.

Einzelzimmerzuschlag: € 365,-

Das Detailprogramm zur Reise finden Sie hier!